Eine friedliche Weihnachtszeit und ein gutes neues Jahr!

Liebe Freundinnen und Freunde,

hinter uns liegt ein politisch erfolgreiches Jahr. Auch, wenn es gesamtpolitisch und auch bei den Grünen Alten ziemlich auf und ab ging. Aber blicken wir auf das, was herausgekommen ist, da haben wir mit kleiner Gruppe und viel Energie doch so einiges angeschoben.

Jörg saß bei einer Rentendiskussion in Schleswig-Holstein auf dem Podium und hat Konstantin von Notz vertreten, der kurzfristig wegen der Koalitionsverhandlungen absagen musste.

Ich war in Bergedorf und hab dort mit dem Kreisverband und Anja Hajduk diskutiert, wie Ältere gut im Stadtteil leben können.

Wir haben die Europäischen Grünen Alten, die Green Seniors, bei ihrer Tagung in Hamburg getroffen, und ich werde beim nächsten Treffen im Frühjahr, Hamburg und Deutschland vertreten. Parvin und wurden in den Bezirksseniorenbeirat gewählt und wir arbeiten aktiv in Harburg bzw. Wandsbek mit.

Wir haben eine Radtour für Jung und Alt organisiert, zusammen mit dem ADFC, Martin Bill, unserem grünen Radexperten in der Bürgerschaft und dem Wandsbeker Kreisverband. Dabei haben wir uns die geplante Veloroute 6 angesehen und überlegt, worauf wir achten müssen, damit sich Ältere und Kinder auf den neuen Radstreifen wohlfühlen.

Unser aktuelles Projekt ist es, einen Radflyer zu entwickeln, der für ein besseres Miteinander aller Verkehrsteilnehmer in Hamburg wirbt. Im Moment schimpfen ja alle aufeinander, die Autofahrer auf die Radler, die wiederum auf die parkenden Autos auf Radwegen, die Fußgänger fühlen sich von Schnellradlern bedroht. Der Flyer-Entwurf liegt jetzt bei Martin Bill und der LAG Verkehr.

Und gerade haben wir uns mit den Buxtehuder Grünen Alten ausgetauscht, die wir zu unserer Weihnachtsfeier in die Landesgeschäftsstelle eingeladen hatten, und hatten einen sehr netten Abend! Danke an Christiane, Rita, Kalle und Jörg für die gute Organisation!

Auf Bundesebene mussten wir leider unsere lange geplante Beteiligungsveranstaltung am 25.11.2017 in Frankfurt am Main absagen, weil zeitgleich eine Bundesversammlung von Bündnis 90/Die GRÜNEN in Berlin stattfand.

Ein Gewinn sind unsere Homepages in Hamburg und auf Bundesebene (http://gruenealte.de/), auf denen wir die unterschiedlichsten Anliegen der Altenpolitik thematisieren und Menschen in- und außerhalb der GRÜNEN erreichen. Wer ein Anliegen hat, kann gern an mich oder den Vorstand der Bundesgrünen Alten eine Mail schreiben.

Im kommenden Jahr wollen die Bundesgrünen Alten auf dem 12. Seniorentag 2018 – vom 28. bis zum 30. Mai 2018 in Dortmund – mit einem Stand und einer Veranstaltung präsent sein. Unter dem Titel  „Lebendige Nachbarschaften und Quartiere – auch im Alter mittendrin“ wollen wir gemeinsam mit Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros – BaS zwei Modelle von Teilhabe älterer Menschen zur Diskussion stellen.  An unserem Stand freuen wir uns während des Seniorentags auf interessante Gespräche und Anregungen zur grünen Politik von, für und mit älteren Menschen. Vielleicht hat ja auch die oder der eine Hamburger*in Lust, in Dortmund dabei zu sein. Der Seniorentag tagt alle zwei Jahre und wird von der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft für Seniorenorganisationen) durchgeführt. Beim letzten Mal waren wir zu dritt aus Hamburg dort und haben viele spannende Eindrücke mitgebracht.

Ich wünsche Euch allen frohe und friedliche Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr! Und vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung auf allen Ebenen!

Christa

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld