16.12.15

Grüne Alte Hamburg: Treffen am 16.12.2015 um 17 Uhr im K2, Burchardstr. 21

Anwesend: Christa, Christiane, Jörg, Kalle, Parvin, Rita, Uta

 

Christa berichtet von ihrer Bemühung, eine Webseite für die Grünen Alten Hamburg einzurichten. Die Frage ist zunächst, wo die Seite residiert, ob auf der Webseite der Hamburger Grünen oder auf einer anderen privaten Domäne („Danny“), die dann mit der Webseite der Hamburger Grünen verlinkt werden könnte. Der Administrator in der Geschäftsstelle wäre dazu bereit, schlägt aber ansonsten vor, dass wir uns eine eigene Seite einrichten, bezahlen und diese dann zu verlinken. Die Kernfrage ist, ob wir imstande sind, eine solche Seite mit Leben zu füllen.

Wir diskutieren dann (mal wieder), ob wir eine Teilorganisation werden wollen/sollten oder eine LAG. Wir sind uns aber einig, dass es ein Problem ist, dass wir keinerlei formalen Status haben.

Kalle erklärt sich bereit und wird beauftragt, zum nächsten Treffen einen Antrag für die kommende LMV vorzubereiten mit dem Ziel, als LAG aufgenommen zu werden.

Kalle berichtet vom Bundestreffen der Grünen Alten. Die Grünen Alten Bund sind zurzeit ein Eingetragener Verein. Sie werden auf dem nächsten Bundesparteitag den Antrag stellen, Teilorganisation der Bundespartei zu werden. Dafür wäre es aber evtl. eben nicht hilfreich, in Hamburg eine LAG anzustreben. Wir beschließen 4:2:1, den Antrag auf LAG deshalb zunächst zurück zu stellen.

Christa meint, dass sie mehr als reichlich Themen wüssten, die zur politischen Forderung gemacht werden kann.

Parvin gibt zu bedenken, dass die allgemeine Stimmung eher zugunsten der Jugend geht. Das ist und bleibt eine Grundkonstellation.

Uta sagt, dass das Thema der Altersarmut/Grundsicherung/Lebensleistungsrente für sie elementar ist.

Parvin meint, dass ihr die ganz existentielle Armut bei ihren vielen Kontakten mit bedürftigen älteren Menschen kaum begegnet ist.

Mehrheitlich wird entschieden, dass das Thema Altersarmut unser nächstes Zentralthema werden soll. Danach Flexibilisierung und Altersbilder.

Mehrheitlich fänden wir es gut, wenn es auf der Webseite der Hamburger Grünen einen Eintrag „Grüne Alte“ gäbe.

Hamburg, 20.12.15

Jörg

 

Nächstes Treffen: 20. Jan. 2016, 18:00h im K2

 

Tagesordnung (tentativ):

  • Wohin wollen wir? Mittelfristige Ziele.
  • Bericht aus Halle (BDK)
  • Bericht aus Berlin (der Bundes-GA)
  • Was halten wir von Angies Politik?
  • Wollen wir bei der nächsten LMV einen Antrag zu stellen, dass alle Parteimitglieder automatisch in die LAG GA aufgenommen werden, wenn sie ein bestimmtes Alter erreicht haben?
  • Ökonomische Bewertung der Leistung älterer Menschen für die Gesellschaft (versuchen, einen Experten dazu einzuladen (Sozialwiss., Altersforscher))

 

 

Jörg R.

16.12.2015

 

Uta wollte sich auf das Thema Altersarmut/Grundsicherung vorbereiten. Evtl. einmal zur Tafel gehen und darüber im Blog berichten.

Wir wollen das Blogmodell austesten. Wenn jeder von uns einmal im Monat (im Wechsel) ein Thema finden würde, würde es ausreichen. Z.B. einen neuen Film, ein Theaterstück, das ältere Menschen zum Thema hat, etwas über ältere Flüchtlinge, etwas Interessantes über Altersbilder, Mehrgenerationen-Häuser – im Prinzip alles, was uns auch interessiert.

 

Realistische Tagesordnung:

  1. Aktuelles
  2. Grundsicherung/Altersarmut
  3. Nächste LMV am 20.2.16
  4. Veranstaltung der GA (Ökonom. Bewertung? Film Wackernagel-Jacobs?)

 

Von den GA in Berlin hatte Kalle ja schon berichtet, über Angie hatten wir abgestimmt, von Halle hatte ich kurz erzählt, ist ja schon ziemlich lange her, wir können aber gern noch mal schnacken, wenn ihr wollt. Bitte meldet euch, wenn ihr einen weiteren Punkt auf der TO wollt (z.B. Kalles Fragen?).

Christa, 4.1.16